Was ich auf der re:publica #rp14 verpasst habe.

Die re:publica ist eine tolle Veranstaltung. Fesselnde Talks und viele Möglichkeiten Kontakte zu knüpfen und bestehende zu verfestigen. Ich war leider nicht da. Wurde aber mit dem wesentlichsten versorgt: Plastikstuhlfotos.

Ich brauche Wochenende. Und bequeme Plastikstühle.

Freitag IKEA zu viert. Samstag Kleiderschrankmontagetag, abends der Junggesellenabschied eines Freundes, dann dreieinhalb Stunden Schlaf. Sonntag Gebrauchthochbettpuzzle ohne Anleitung und am späten Nachmittag dringendes Kinderkleidungsextrembesorging am verkaufsoffenen Sonntag (böse!).
Ich brauche jetzt dringend Wochenende.

Wenigstens hat diese „Londoner“ Kaufhausdeko das müde Auge etwas entschädigt:

Kaufhausdekoration mit Stil.

Und weil unverhofft oft kommt, kam aus Berlin von @pylonc noch ein Foto von einem Stuhl, der so aussieht, wie ich mich gerade fühle.

Hat mal irgendwer ’ne Halle oder ’n Park über?

20130505-170814.jpg

Nicht immer ist die Muße vorhanden, alte Plastikstühle wieder aufzufrischen. Aber sofort entsorgen? Es klingt zwar ein bisschen albern, aber – sagen wir als Installation – fände ich es sehr reizvoll, trostlos weggeworfene Plastikstühle zu sammeln. In einer schnieken Gallerie würde sich das bestimmt gut machen. Oder in einer Lagerhalle. Und gibt es überhaupt schon ein schlüssiges Nachnutzungskonzept für das Gartenfestdingsi in Wilhelmsburg?

Werbung und Wirklichkeit

Hurra, Hurra, der März ist da.
Während uns Teurodi mit Blumen und bunten Plasttikstühlen frühlingshafte Ostern vorgaukelt, zeigt uns @Evolusin, wie es draußen in Hamburg tatsächlich aussieht.

20130313-164641.jpg

20130313-164657.jpg

Plastikstuhlrezension:
Monoblokk

Vor fast zehn Jahren bekam ich regelmäßig CDs zur Rezension zu geschickt. Heute sind es Plastikstühle. Aus Prag kamen vor knapp drei Wochen zwei taubenblaue Monoblocplastikstühle der englischen Firma „altra design“. Der Monoblokk – früher altra-ergo – ist ein sehr europäischer Stuhl. Das Design ist von Peter Solomon (Italien) und produziert werden die Stühle bei SP Berner in Spanien. John Caulkins, der mir die Stühle zur Verfügung stellte richtete bei Facebook eine kleine Galerie von Produktionsfotos aus dem Werk in Valencia ein.

20130219-225718.jpg

Der Anspruch, den die Produzent_innen an den Monoblokk stellen ist sehr ambitioniert:

Smart, advanced, ergonomic design that defines comfort and style. Wavy seat surfaces that prevent sticking and enhance ventilation and comfort. Classic timeless design which adapts to any environment. Available in four inviting colours, two traditional, two playful. The altra-ergo chair is also unique in its scratch resistant photo-engraved surface producing a refined matte finish.
The spherical, non-grooved texture prevents dirt accumulation. Premium grade copolymer polypropylene ensures our product’s durability. In short, a radically new, precision designed chair.

Plastikstühle gibt es milliardenfach in tausenden verschiedenen Varianten. Und mit den beiden Teststühlen von altra bin ich wirklich sehr zufrieden. Seit drei Wochen stehen die Stühle zu Testzwecken in unserer Küche. Im Dauereinsatz haben sie sich durchaus bewehrt. Sie sind äußerst bequem, ich finde sie sehr schön und das Material fühlt sich in der Tat sehr gut an. Einige Plastikstühle kleben tatsächlich sehr an der Haut. Ihr kennt das aus dem Sommer vom Strand, Garten oder Freibad. Durch die mattierte Oberfläche fühlt sich der altre-ergo sehr viel angenehmer an.

Der einzige Grund, aus dem die Stühle wohl doch wieder aus unserer recht schmalen Küche verschwinden werden ist deren Maß: mit 64x58cm Stellfläche ist der Stuhl ein ganz schöner Koloss. Das mag in Garten, Café-Außenbereich oder Wohnzimmer wenig stören, für kleine Räume eignet sich diese Größe weniger. Abgesehen davon ein wirklich ganz hervorragender Stuhl. Und durch die etwas kantigere Optik mal ein bisschen was anderes.

Mehr Bilder auch auf plasticchair.org, wo ich versuche, ein Plastikstuhlfoto aus jedem Land zu sammeln.

Frog

Dieser Plastikstuhl stammt von Frog-Design aus den späten 80ern. Frog ist ein Akronym von Federal Republic of Germany, es handelt sich also um einen Stuhl aus der BRD. …

Danke für diesen Beitrag von Android Neumann.